Kategorien
News

Ich lebe so gerne in Eiweiler….

Wir lieben unser St. Wendeler Land. Tagtäglich berichten wir deshalb für euch über alles was so in der Heimat vor sich geht. Dabei fällt uns immer wieder auf, dass viele Orte ganz tolle, aber oft versteckte Besonderheiten haben. Deshalb machen wir uns gemeinsam mit euch auf die Reise in die einzelnen Ortsteile des St. Wendeler Landes. Und da die Ortsvorsteher*innen ihren Ort am besten kennen sollten, haben wir bei ihnen nachgefragt, warum sie so gerne in ihrem Ort leben. Heute stellen wir euch Eiweiler, ein Ortsteil der Gemeinde Nohfelden vor.

Kategorien
News

Eiweiler – erster Ort im Saarland mit innovativer LED Technik

https://bit.ly/3w3EdeI

Kategorien
News

Anmietung DGH Eiweiler

Aufgrund der angekündigten Lockerungen der Corona-Einschränkungen,können die gemeindeeigenen Gebäude (Dorfgemeinschaftshäuser, Vereinsheime) für private Feierlichkeiten ab dem 11. Juni wieder angemietet werden.

Die jeweils gültige Personenzahl, die an der Feier anwesend sein darf, richtet sich nach der am Tage der Feier gültigen Corona-Verordnung!

Kinder bis 14 Jahren, sowie vollständig geimpfte und genesene Personen sind jeweils von der Höchstzahl ausgenommen.

Die Feiern sind von dem Veranstalter bei der Ortspolizeibehörde rechtzeitig im Voraus anzumelden.

Kategorien
News

Glasfasernetz für die Gemeinde

Warum wird Eiweiler nicht berücksichtigt?

Die Deutsche Glasfaser baut eigenwirtschaftlich aus, also ohne öffentliche Zuschüsse und so sieht sie die Wirtschaftlichkeit in Eiweiler grundsätzlich nicht gegeben. Das gilt auch in den anderen Dörfern für den Großteil der Anwesen außerhalb der geschlossenen Wohnbebauung. In den übrigen Dörfer ist der Ausbau auch noch keine beschlossene Sache, sondern steht unter dem Vorbehalt, dass genügend neue Kunden einen Vertrag abschließen! Die Gemeindeverwaltung beabsichtigt, in den Orten, die eigenwirtschaftlich nicht zum Zuge kommen, einen Ausbau mittels Bundes- und Landesförderung zu erreichen.

Die Gemeinde Nohfelden hat einen großen Schritt in Richtung Anbindung an das Glasfasernetz gemacht. Zusammen mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser, welche im vergangenen Jahr mit dem saarländischen Unternehmen Inexio fusioniert ist, hat Bürgermeister Andreas Veit und Kommunalmanager Yannic Sick den Kooperationsvertrag unterzeichnet und damit eine wichtige Voraussetzung für den möglichen Netzausbau geschaffen.

Heimkino, Musik-Streaming oder das Videotelefonat mit der Tochter in Australien rücken für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Nohfelden in greifbare Nähe. Ob die zukunftssichere Breitbandanbindung erfolgen kann und Surfgeschwindigkeiten mit mindestens 300 Mbit/s zum Standard werden, entscheiden in Kürze die Bürgerinnen und Bürger.

Deutsche Glasfaser ist Spezialist für den Ausbau von Glasfaser-Infrastrukturen im ländlichen Raum und wird in den kommenden Monaten eine Nachfragebündelung durchführen. Im Aktionszeitraum können sich die Bürgerinnen und Bürger, die im geplanten Ausbaugebiet wohnen, für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entscheiden. Erreicht die Vertragsquote im Ausbaugebiet mindestens 40 Prozent, steht dem schnellen privatwirtschaftlichen Ausbau durch Deutsche Glasfaser nichts mehr im Weg.

Der Vorteil der FTTH-Glasfaseranschlüsse: Bei diesen Anschlüssen wird die Glasfaser bis ins Haus bzw. bis in die Wohnung geführt (FTTH, Fiber to the Home) – die Anschlüsse sind somit komplett kupferfrei, Kunden erhalten exakt die Leistung, die sie buchen. Bürgerinnen und Bürger, die einen Vertrag unterschreiben, zahlen keine Kosten für den Ausbau Ihres Anschlusses.

Die Nachfragebündelung wird am 05.07. für die Ortsteile Bosen-Eckelhausen, Gonnesweiler, Mosberg-Richweiler, Neunkirchen/Nahe, Selbach, Sötern, Walhausen und Wolfersweiler beginnen. Da in den Ortsteilen Eisen, Nohfelden und Türkismühle schon mehr als 40 % der Haushalte Kunden bei Inexio sind, ist in diesen Orten keine Nachfragebündelung mehr nötig. Eiweiler kann leider in der aktuellen Ausbaustufe von Seiten der Deutschen Glasfaser nicht berücksichtigt werden. Dies gilt auch für einen Großteil der Anwesen die sich außerhalb erschlossener Wohnbebauung befinden. Für Interessierte findet am 07.07. online eine Infoveranstaltung statt und es werden Servicepunkte in der Gemeinde eingerichtet, an welchen Mitarbeiter der Deutschen Glasfaser zum Ablauf und den Produkten informieren. Nähere Infos dazu folgen noch an gleicher Stelle.

Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online bereits unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Kategorien
News

Nicht vergessen!!!

Alle Kinder und Jugendliche aus Eiweiler, im Alter von 10- 16 Jahre (Stichtag 31.12.2021) können sich bei mir, für zwei Freikarten ins Naturfreibad nach Primstal, mit je einer Portion Pommes und Softgetränk nach Wahl anmelden.

Sandra77jung@t-online.de, Tel: 06875-7090333 oder 0177-7474570

Informationen über die aktuellen Öffnungszeiten und Coronabestimmungen des Naturbades findet Ihr auf www.nonnweiler.de/tourismus/schwimmbaeder/

Ich hoffe wir können Euch damit eine kleine Freude bereiten.

Kategorien
News

Bürgersprechstunden

Bedingt durch die Corona-Pandemie finden weiterhin keine Bürgersprechstunden statt. Jeder der sein Anliegen schildern möchte, kann dieses wie bisher gern telefonisch unter 06875-7090333, Handy unter 01777474750 oder per Email unter sandra77jung@t-online.de tun.

Kategorien
News

Anmeldung Naturfreibad Primstal

In einer der letzten Ortsratssitzungen wurde der CDU- Antrag für die Erstattung zweier Eintrittskarten ins Naturbad nach Primstal, mit je einer Portion Pommes und Softgetränk nach Wahl, einstimmig beschlossen.

Auch wenn es bedingt durch die derzeitige Coronasituation noch nicht möglich ist, können sich trotzdem schon alle Kinder und Jugendliche aus Eiweiler, im Alter von 10- 16 Jahre bei mir, bis Ende Mai, anmelden.

Sandra77jung@t-online.de, Tel: 06875-7090333 oder 0177-7474570

Eine Kontrollliste mit den Anmeldenamen werden an den Kassenbereichen am Eingang, sowie im Bistro bereitgelegt.

So hat jedes Kind die Möglichkeit an verschiedenen Tagen ins Schwimmbad zu gehen, unabhängig von Wetter, Coronabestimmungen oder privaten Terminen.

Ich hoffe wir können Euch damit eine kleine Freude bereiten.

Ebenfalls hoffe ich sehr, dass unsere jährliche „Aktion Bosiland“ im Herbst für unsere Jüngsten im Dorf auch wieder möglich ist.

Hinweis: Bitte informiert Euch im Vorfeld über die aktuellen Öffnungszeiten und Coronabestimmungen des Naturbades.

https://www.nonnweiler.de/tourismus/schwimmbaeder/

Kategorien
News

Wir jagen Funklöcher

Im Rahmen der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ der Deutsche Telekom AG wurde in Eiweiler ein neuer Funkmast in Betrieb genommen. Bei der Aktion werden Standortvorschläge bewertet, vor Ort werden Begehungen durchgeführt, Standorte gebaut und eingeschaltet. Die Gemeinde Nohfelden ist die erste Gemeinde im Saarland, die den Prozess von der Bewerbung bei „Wir jagen Funklöcher“ bis zur Einschaltung komplett durchlaufen hat. Am vergangenen Montag, 12.04.2021, 8 Uhr, wurden die Frequenzen für GSM am Funkmast eingeschaltet – um 10 Uhr folgte die Zuschaltung der breitbandigen LTE-Frequenzen.

https://www.nohfelden.de/wir-jagen-funkloecher-neuer-funkmast-in-eiweiler-in-betrieb/

Kategorien
News

Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt

Vereinslotse

Die Vereinslotsen im Landkreis stellen sich vor.
Heute: Thomas Kaufmann Finanzmöglichkeiten für Vereine? Wie nutze ich die Dorf-App richtig? Fragen rund um den Verein, bei denen man nicht mehr weiter weiß? Fragen bei denen es hilfreich ist, jemanden zu haben, an den man sich
wenden kann und der dem Verein persönlich hilft. Jemanden, der die
individuellen Probleme versteht, den Verein auch schon kennt und unkompliziert auf Augenhöhe helfen kann. Doch wo finden die Vereine diese Menschen? Damit das kein Problem mehr ist, wurden im Landkreis St. Wendel
sogenannte Vereinslots*Innen geschult, die individuell helfen können. Sie
arbeiten ehrenamtlich im Projekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ mit. Damit
man die Vereinslotsen ein bisschen besser kennenlernen kann und weiß, an
wen man sich mit welcher Frage wenden kann, stellen wir sie alle nacheinander vor.
Heute ist Thomas Kaufmann an der Reihe.

Thomas, stell dich doch mal kurz vor.

Mein Name ist Thomas Kaufmann.
Ich bin 40 Jahre alt und wohne in Eiweiler
in der Gemeinde Nohfelden.
In meiner Freizeit fahre ich gern Fahrrad,
wandere, bin in der freiwilligen Feuerwehr,
im Ortsrat und beschäftige mich gern mit
Internet und Technik.

Wo bist du als Vereinslotse tätig?

Ich bin in Eiweiler als Vereinslotse tätig.

Was sind deine Schwerpunkte als Vereinslotse?

Als Vereinslotse bin ich zuständig für
Digitalisierung, Mitgliedergewinnung
Öffentlichkeitsarbeit im Verein, Veranstaltungsmanagement, Jugendarbeit
und Ehrenamtsgewinnung

Welche Aufgaben hast du bislang als Vereinslotse getätigt?

Ich bin erst seit einen Monat dabei und wegen Corona ist es momentan sehr schwierig. Aber ich konnte mich schon als Vereinslotse beim
Ortsrat und bei der Feuerwehr vorstellen und das HasE-Team bei der
Vervollständigung der Vereinsdatenbank unterstützen.

Warum hast du die Aufgabe als Vereinslotse übernommen?

Ich bin gerne unter Leuten und möchte unser Dorf vorantreiben und
attraktiv machen.
Was wünschst du dir für deine Heimatgemeinde oder deinen Heimatort?

Ich wünsche mir für meine Heimatgemeinde beziehungsweise Ort,
dass seitens der Gemeinde endlich mal was in Sachen Neubaugebiet
gemacht wird, damit die Jungen Leute im Dorf nicht gezwungen sind in
andere Dörfer auszuweichen. Dies hätte dann nämlich zur Folge, dass
die Dorf- beziehungsweise Vereinsgemeinschaft immer mehr ausstirbt
und an Mitglieder verliert, was ich persönlich sehr schade fände.

Welche Botschaft möchtest du den Vereinen/Ehrenamtlichen mit
auf den Weg geben?

Als Botschaft möchte ich den Vereinen/Ehrenamtlichen mitgeben, dass
sie noch ein wenig durchhalten sollen und sich durch den Lockdown
und Corona nicht die Lust am Vereinsleben nehmen lassen sollen.
Sie sollen sich an die schönen Zeiten vor Corona erinnern und sich auf
die Zeit nach Corona freuen.

Wie können Vereine/Ehrenamtliche dich kontaktieren?

Einfach eine Mail an vereinslotse-eiweiler@gmx.de schreiben

Kategorien
Freiwillige Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr

Endlich ist es wieder soweit.
Wir dürfen wieder üben. 
Wenn auch nur in kleineren Gruppen mit Abstand und unter Einhaltung der Corona Sicherheitsvorschriften.
Die Übung für die erste Gruppe findet am Samstag, den 27.03.2021 um 18 Uhr statt.
Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen der Mitglieder aus Gruppe 1 wird gebeten.

Bis dann die Löschbezirksführung

P.S. Denkt an eure Masken.